16.01.2020

Neu aufgelegter Leitfaden gibt praktische Empfehlungen, wie die Einführung gelingt

Der Leitfaden „Energiemanagementsysteme in der Praxis: Vom Energieaudit zum Managementsystem nach ISO 50001“ des Umweltbundesamtes (UBA) und Bundesumweltministeriums (BMU) zeigt, wie Organisationen durch die Einführung eines Energiemanagementsystems den Energieverbrauch, Treibhausgasemissionen und Kosten reduzieren können.

Rund 50.000 Unternehmen in Deutschland sind rechtlich verpflichtet ein Energieaudit durchzuführen. Diese Unternehmen stehen vor der Frage, ob sie statt eines Energieaudits oder aufbauend auf dem Energieaudit ein Energiemanagementsystem nach ISO 50001 einführen. Der Leitfaden unterstützt bei der Entscheidungsfindung und enthält Empfehlungen, Praxistipps und Erfahrungsberichte aus unterschiedlichen Branchen. Darüber hinaus stellt er dar, welche Schritte nötig sind, um aufbauend auf einem Energiemanagementsystem zu einem umfassenden Umweltmanagement nach dem „Eco-Management and Audit Scheme“ (EMAS) zu kommen, das beispielsweise auch prozessbedingte Treibhausgasemissionen berücksichtigt.