KEI präsentiert sich im neuen Cottbuser
Infozentrum zum Strukturwandel

23.03.2022

Ein neuer Infopavillon in Cottbus präsentiert Schwerpunktprojekte und Akteure rund um den Strukturwandel in der Lausitz. Auch das Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) stellt sich dort vor.

 

Ab sofort können sich Interessierte in einem neuen Infozentrum am Hauptbahnhof Cottbus über den Strukturwandel in der Lausitz informieren. Auf rund 150 Quadratmetern präsentieren das Land Brandenburg, die Stadt Cottbus und die Deutsche Bahn (DB) verschiedene Projekte und Maßnahmen, die der Region eine Perspektive nach dem Kohleausstieg geben. Dazu gehört − neben dem bis 2024 entstehenden neue ICE-Instandhaltungswerk − auch das in Cottbus ansässige KEI.

 

Pavillon offiziell eröffnet

 

Offiziell ist der Pavillon von Prof. Dr. Jörg Steinbach, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Energie des Landes Brandenburg, Holger Kelch, Oberbürgermeister der Stadt Cottbus und Dr. Daniela Gerd tom Markotten, Vorständin Digitalisierung und Technik der Deutschen Bahn am 18. März eröffnet worden. Das Infozentrum wird zu einem Großteil aus Bundesmitteln des Investitionsgesetzes Kohleregionen gefördert, beteiligt ist zudem das Land Brandenburg.


Für Besucherinnen und Besucher steht der moderne Stahl-Holz-Bau ab dem 23. März 2022 offen, jeweils dienstags bis samstags von 12 bis 19 Uhr. Zu sehen sind etwa Projekte aus dem Investitionsgesetz Kohleregionen, die den Strukturwandel in Brandenburg befördern. Auf thematischen Monitoren erhalten die Gäste kompakte Informationen zu den Vorhaben, den Akteuren und den Visionen rund um den Strukturwandel in der Lausitz.

 

Arbeit des KEI im Fokus

 

Auf dem Videomonitor zum Thema „Klima und Umwelt“ wird die Arbeit des Kompetenzzentrums Klimaschutz in energieintensiven Industrien dargestellt. Interessierte finden Zahlen und Fakten zum Transformationsprozess hin zu einer treibhausgasneutralen Industrieproduktion und wie das Bundes-Förderprogramm zur Dekarbonisierung dabei hilft. Auch das Wirken des KEI als interdisziplinäre Denkfabrik sowie des frisch gegründeten Clusters Dekarbonisierung der Industrie (CDI) werden im Infozentrum beleuchtet. KEI-Leiter Dr. Bernd Wenzel freute sich anlässlich der Eröffnungsveranstaltung, dass dort in exponierter Lage möglichst viele Menschen über die Bedeutsamkeit der Industrietransformation zum Erreichen der bundesweiten CO2-Klimaziele informiert werden.


Mehr zum Infozentrum: www.db-neues-werk-cottbus.com/infozentrum

Blick in die Ausstellung des Informationszentrums. | Fotos: KEI