Stelle als Referent (m/w/d) für das Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) zu besetzen

17. Februar 2021

In der Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH ist am Dienstort Cottbus zum nächstmöglichen Zeitpunkt auf Dauer eine Stelle als Referent (m/w/d) das Kompetenzzentrum Klimaschutz in energieintensiven Industrien (KEI) zu besetzen.

Die Zukunft – Umwelt – Gesellschaft (ZUG) gGmbH unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) dabei, seine förderpolitischen Zielsetzungen zu verwirklichen. Die ZUG betreut internationale und nationale Förderprogramme im Auftrag des BMU und trägt dazu bei, eine Vielzahl politischer Schwerpunktthemen im Bereich des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes sowie der Klimaanpassung in Maßnahmen umzusetzen.

Das KEI wird seit 2019 als neuer Bereich der ZUG in Cottbus aufgebaut. Das Kompetenzzentrum soll eine interdisziplinäre und branchenübergreifende Wissensplattform bieten und als Impulsgeber für Dekarbonisierung in der Industrie dienen. Im engen Austausch mit vielen Akteuren aus Industrie, Wissenschaft, Politik und internationalen Institutionen wird das KEI technologische Pfade für die Dekarbonisierung energieintensiver Prozesse voranbringen. Das Kompetenzzentrum kommuniziert zudem über verschiedene Formate relevante Inhalte an die breite Öffentlichkeit, um die Akzeptanz für die komplexen Prozesse im Kontext der industriellen Dekarbonisierung zu verbessern. Darüber betreut das KEI das Förderprogramm „Dekarbonisierung in der Industrie“ fachlich und administrativ.

Als Referent*in arbeiten Sie eigenständig an verschiedenen fachlichen Aufgabenstellungen des KEI sowie der Umsetzung und Weiterentwicklung im Förderprogramm „Dekarbonisierung in der Industrie“.

Bewerbungsschluss ist der 14.03.2021.

Die vollständige Ausschreibung und Bewerbungsmodalitäten finden Sie im Karriereportal unter z-u-g.org/karriere.