2. Fachforum Chemie

Potenziale von chemischen Recyclingverfahren für die Dekarbonisierung der Industrie

9. Dezember 2021 | 16:00 – 18:00 Uhr | Online

Inhalt

Die chemische Industrie steht vor einer ihrer größten Herausforderungen: Der Umstellung ihrer Rohstoffbasis auf Treibhausneutralität. Eine Option für die Diversifizierung der Rohstoffbasis sind möglicherweise Verfahren für das chemische Recycling. Zum Thema „Potenziale von chemischen Recyclingverfahren für die Dekarbonisierung der Industrie” lud das KEI am 9. Dezember 2021 zur zweiten Ausgabe des Fachforums Chemie. Im Zentrum der Online-Veranstaltung stand ein Vortrag der DECHEMA und ein Input des Umweltbundesamtes.

Im August 2021 veröffentlichte die Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. (DECHEMA) das Diskussionspapier „Forschungspolitische Empfehlungen zum chemischen Kunststoffrecycling – neue Verfahren und Konzepte”. Die interessantesten Aspekte aus diesem Papier wurden im Fachforum aufgegriffen und unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten im Kontext der Defossilisierung unter den Fachleuten zur Diskussion gestellt. 

Teilnehmerkreis

Die Veranstaltungsreihe richtete sich an Unternehmen der chemischen Industrie und ihre Verwerter.


Das könnte Sie auch interessieren...

Drei Fragen an...

Jürgen F. Ephan,

REMONDIS Recycling

Jürgen F. Ephan spricht als Geschäftsführer eines Recyclingunternehmens über die Rolle des chemischen Recyclings von Kunststoffen für das Erreichen der Treibhausgasneutralität.
Zum Interview

 

 

Drei Fragen an...

Dr. Jörg Unger, BASF SE

Wie kann sich die chemische Industrie angesichts neuer Technologien wie Power-to-Chemicals auf eine fluktuierende Versorgung mit Energie und Rohstoffen einstellen? In unserer neuen Rubrik „Drei Fragen an…“ sprechen wir darüber mit Dr. Jörg Unger.
Zum Interview