Unsere Partner im CDI

Unsere Partner machen das Cluster Dekarbonisierung der Industrie zu einer branchenübergreifenden Austauschplattform, auf der Themen und Ideen eingebracht, diskutiert und gemeinsam weiterentwickelt werden.

Alle Vorteile der Partnerschaft


ArcelorMittal Germany Holding GmbH

Mit einem Produktionsvolumen von rund acht Millionen Tonnen Rohstahl zählt ArcelorMittal zu den größten Stahlherstellern Deutschlands. Auto-, Bau- und Verpackungsindustrie gehören ebenso zum Kundenkreis wie der Bereich Haushaltswaren. Das Unternehmen betreibt vier große Produktionsstandorte in Deutschland. Dazu gehören zwei integrierte Flachstahlwerke in Bremen und Eisenhüttenstadt sowie zwei Langstahlwerke in Hamburg und Duisburg. ArcelorMittal beschäftigt in Deutschland rund 9.000 Mitarbeiter.

germany.arcelormittal.com


Atlas Copco Kompressoren und Drucklufttechnik GmbH

Atlas Copco bietet neben innovativen Kompressoren, Vakuumlösungen und Montagesystemen, Lösungen zur Dekarbonisierung der Industrie an. Produkte wie Wärmerückgewinnungssysteme für Kompressoren, Expansionsmaschinen sowie Organic Rankine Cycle (ORC)-Module für die Stromerzeugung in der Gasdruckregelung und aus Abwärme, industrielle Wärmepumpen und Wasserdampfkompressoren kommen in einer Vielzahl von Branchen zur Anwendung. Atlas Copco leistet somit mit konkreten Lösungen einen Beitrag zur Energiewende.

www.atlascopco.com/de-de/


BASF Schwarzheide GmbH

Die BASF Schwarzheide GmbH ist seit 1990 Teil der BASF-Gruppe. Mehr als 2.000 Mitarbeiter stellen am Produktionsstandort in der Lausitz Chemiespezialitäten her. Die Produktpalette umfasst Polyurethan-Grundprodukte und -Systeme, Pflanzenschutzmittel, Wasserbasislacke, Technische Kunststoffe, Schaumstoffe, Dispersionen, Laromere und ab 2022 auch Batteriematerialien. Mit diesen hochwertigen Produkten, die einen Beitrag zu einer nachhaltigeren Zukunft leisten, hilft die BASF Schwarzheide GmbH ihren Kunden, erfolgreich zu sein.

www.basf-schwarzheide.de


Bellona

Bellona ist eine internationale gemeinnützige Umwelt- und Klimaschutzorganisation und befasst sich seit über einem Jahrzehnt mit Klimaschutz in der Industrie. Ein besonderes Augenmerk liegt hier auf der Dekarbonisierung der Grundstoffindustrien und der effektiven Nutzung von erneuerbaren Energien, Wasserstoff, Kreislaufwirtschaft sowie der Abscheidung und permanenten geologischen Speicherung von CO2.

www.bellona.org


Bundesverband Energiespeicher Systeme e.V.

Der Bundesverband Energiespeicher Systeme e.V. ist Stimme für Unternehmen und Organisationen aus allen Bereichen der Energiespeicherung. Zu den Mitgliedern zählen Technologiehersteller, Projektentwickler, Systemintegratoren, Beratungsunternehmen, Banken und Versicherungen, Prüf- und Zertifizierungsunternehmen sowie Institutionen aus Forschung und Entwicklung. Der BVES treibt die Entwicklung und den Einsatz von Energiespeichern national und international voran. Er ist Dialogpartner der Politik und Verwaltung und vertritt die Interessen seiner Mitglieder auf EU-, Bundes- und Länderebene.

www.bves.de 


CEMEX Deutschland AG

Die CEMEX Deutschland AG bietet ihren Kunden hochwertige Baustoffe und vielseitige Serviceleistungen. In Deutschland befindet sich die Hauptverwaltung in Rüdersdorf bei Berlin, gleich neben dem Zementwerk. Das Zementwerk Rüdersdorf ist eins der modernsten Werke in Europa, und im Rahmen der „Carbon Neutral Alliance“ verfolgt CEMEX das Ziel, bis 2030 am Standort Rüdersdorf CO₂-neutralen Zement zu produzieren. CEMEX ist außerdem einer der größten Arbeitgeber in der Region.

www.cemex.de


Deutscher Industrieverband Concentrated Solar Power (DCSP)

Der DCSP setzt sich seit dem Jahr 2013 für die Erzeugung und Nutzung von Strom, Wärme und Brennstoffen aus konzentrierenden Solartechnologien ein (engl. CSP = Concentrated Solar Power). Die Mitglieder des Verbandes decken die gesamte CSP-Wertschöpfungskette ab. Diese reicht von der Projektentwicklung und -planung, über Ingenieurdienstleistungen, Komponentenlieferungen sowie Systemintegration bis hin zum Eigentum und Betrieb von solarthermischen Kraftwerken und Forschungseinrichtungen.

www.deutsche-csp.com


Effizienz-Agentur NRW

Die Effizienz-Agentur NRW (EFA) wurde auf Initiative des NRW-Umweltministeriums gegründet, um Industrie und Handwerk in NRW Impulse für ein ressourceneffizientes Wirtschaften zu geben. Die EFA unterstützt Unternehmen mit der Ressourceneffizienz-Beratung dabei, Produkte und Prozesse effizienter zu gestalten und Kosten und Umweltbelastungen zu reduzieren. Mit der Finanzierungsberatung bietet sie Unterstützung bei der Finanzierung von F&E-Vorhaben oder Investitionen und informiert in Veranstaltungen, Schulungen und Webinaren über das Themenfeld.

www.ressourceneffizienz.de


Entwicklungsagentur Region Heide AöR

Die Entwicklungsagentur Region Heide ist eine gemeinsame Institution von 12 Gemeinden mit dem Ziel die Region weiterzuentwickeln, die Potenziale für wirtschaftliches Wachstum zu ermitteln und zu nutzen. Insbesondere die energiebezogenen Themen tragen dazu bei, den Geschäftsstandort von morgen zu erschaffen. Aufgrund hoher Windkapazitäten besteht ein enormes Potenzial zur Erzeugung von erneuerbarem Wasserstoff. Infolgedessen fungiert die Entwicklungsagentur Region Heide als Projektentwickler und Initiator.

www.region-heide.de


Enviva Inc.

Enviva ist mit mehr als ein Dutzend Produktionsanlagen im Südosten der USA Hersteller von Industrieholzpellets und Anbieter von Bio-to-X Lösungen für die Aktivierung von Wertschöpfungsketten in der industriellen Bioökonomie.

www.envivabiomass.com


EurA AG

Als europaweit tätige, regional verankerte Technologie- und Innovationsberatung unterstützt die EurA AG seit 20 Jahren Marktführer von morgen im Innovationsprozess. Von der Forschung und Entwicklung neuer Produkte bis zur Markteinführung und internationalen Vermarktung von Innovationen. Heute gehört die EurA AG mit ca. 200 Mitarbeitenden an 13 Standorten in Deutschland, Belgien und Portugal zu Deutschlands führenden Beratungshäusern für Forschung, Entwicklung und die Markteinführung innovativer Produkte.

www.eura-ag.de


Felix Schoeller Group

Die Felix Schoeller Group mit Hauptsitz in Osnabrück ist seit 1895 ein Familienunternehmen. Mit mehr als 3.700 Mitarbeitern an 19 Standorten in 11 Ländern entwickelt, produziert und vermarktet das Unternehmen weltweit Spezialpapiere für fotografische Anwendungen, für Digitaldrucksysteme, für den Verpackungsmarkt, für selbstklebende Anwendungen sowie für die Möbel- und Holzwerkstoff- und die Tapetenindustrie.

www.felix-schoeller.com


Gas- und Wärme-Institut Essen e.V.

Das Gas- und Wärme-Institut Essen e.V. (GWI) ist ein gemeinnütziges und unabhängiges Forschungsinstitut, das mit seinen Mitgliedern, Partnern und Kunden die Energiethemen der Zukunft gestaltet. Durch die enge Verzahnung zwischen den Abteilungen Forschung und Entwicklung, Bildungswerk, Prüflabor und Marktraumumstellung hat das GWI mit seinem Knowhow weitreichende Möglichkeiten geschaffen, die Transformation des Energiesystems von der Erzeugung über den Transport bis zur Endanwendung auf verschiedenen Ebenen zu unterstützen.

www.gwi-essen.de

 


GUT Certifizierungsgesellschaft für Managementsysteme mbH Umweltgutachter

Kerngeschäft der GUTcert ist das Zertifizieren von Managementsystemen nach den weltweit anerkannten Standards der Internationalen Organisation für Normung (ISO). GUTcert validiert Umwelterklärungen nach dem europäischen EMAS-Standard und verifiziert als unabhängige Umweltgutachter- und anerkannte Sachverständigenorganisation Emissionsberichterstattung nach EU-ETS sowie alles rund um das Thema Treibhausgasbilanzen und Klimaneutralität.
www.gut-cert.de


Hochschule Zittau/Görlitz – Institut für Prozesstechnik, Prozessautomatisierung und Messtechnik IPM

Das IPM leistet als Institut der Hochschule Zittau/Görlitz anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf den Gebieten der Energietechnik und der Mechatronik. Forschungsschwerpunkte sind u. a. Sektorenkopplung, Power-to-X-Technologien, CARNOT-Batterien (Thermo-Mechanische Stromspeicher) und grüne Nah- und Fernwärme.
www.ipm.hszg.de


IKB Deutsche Industriebank AG

Die IKB Deutsche Industriebank AG begleitet mittelständische Unternehmen mit Krediten sowie Kapitalmarkt- und Beratungsdienstleistungen. Seit ihrer Gründung im Jahr 1924 ist die IKB eng mit den deutschen Unternehmen und Unternehmern verbunden. Das Geschäftsmodell der Bank basiert auf langjährigen und stabilen Kundenbeziehungen sowie einem ausgeprägten Verständnis für Mittelstandsthemen.
www.ikb.de


IN4climate.NRW

IN4climate.NRW ist eine Initiative der Landesgesellschaft NRW.Energy4Climate. Sie bietet eine Plattform, auf der Industrie, Wissenschaft und Politik gemeinsam an Transformationspfaden für die energieintensive Industrie in NRW arbeiten. IN4climate.NRW zeigt als Thinktank sowohl der Landesregierung als auch den Industriepartnern Wege hin zu einer klimaneutralen Industrie auf. Im Blick stehen Technologiepfade ebenso wie die benötigte Infrastruktur und die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen.

www.energy4climate.nrw


Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus

Die Industrie- und Handelskammer Cottbus ist das Selbstverwaltungsorgan der Südbrandenburger Wirtschaft. Ihr gehören etwa 35.000 Unternehmen aus Industrie, Handel, Gastgewerbe, Dienstleistungen und Verkehr an. Im Kammerbezirk der IHK Cottbus befinden sich verschiedene Standorte der energieintensiven Industrie (u.a. Glas, Chemie, Eisenguss). Diese stehen durch die Energiewende und die angestrebte Klimaneutralität vor enormen Transformationsherausforderungen.

www.cottbus.ihk.de


Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V.

Das IKEM ist ein gemeinnütziger Verein und unabhängiges Forschungsinstitut mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der interdisziplinären Forschung zum Klimaschutz im Spannungsverhältnis von Recht, Ökonomie und Politik.  Es setzt sich für einen Rechts-, Politik- und Wirtschaftsrahmen ein, der konsequent die Reduzierung von Treibhausgasen, den Ausbau der Erneuerbaren Energien und eine nachhaltige Entwicklung zum Maßstab hat.

www.ikem.de


Kalkwerke H. Oetelshofen GmbH & Co. KG

Die Kalkwerke H. Oetelshofen sind ein mittelständisches Familienunternehmen. Ansässig im Wuppertaler Westen baut das Unternehmen seit 1900 Kalkstein ab und verarbeitet ihn zu hochwertigen Produkten.

www.oetelshofen.de


LUMENION GmbH

Die Firma LUMENION ist ein junges Berliner Unternehmen und macht mit seinen Hochtemperatur-Stahlspeichern erneuerbare Energien für den Wärmemarkt nutzbar und leistet dabei einen Beitrag zur Energiewende. Der Menion speichert fluktuierenden Wind- und Sonnenstrom als Hochtemperaturwärme und liefert so flexibel und zuverlässig neben industrieller Prozesswärme auch Nah- und Fernwärme.

www.lumenion.com


MAXImolding! Technology GmbH

Die MAXImolding! Technology GmbH entwickelt und vertreibt neuartige Leichtmetallgießmaschinen, verbessert Metallformverfahren und konzipiert dafür spezifische Smart Factories. Die Vision: eine grünere Zukunft für die Form- und Gussindustrie bei. Der Fokus liegt dabei auf einem geringen Material- und Energieverbrauch und der Vermeidung schädlicher Gase.  

www.maxi-molding.com 


PtX Lab Lausitz – Praxislabor für Kraft- und Grundstoffe aus grünem Wasserstoff

Das PtX Lab Lausitz in Cottbus soll die fachlichen Grundlagen für eine umweltfreundliche Erzeugung und Nutzung von PtX-Produkten schaffen und Kooperationen anstoßen. Seine Arbeit fokussiert sich dabei auf grünen Wasserstoff und dessen Folgeprodukte. Im Luft- und Seeverkehr ist der direkte Einsatz von erneuerbar erzeugtem Strom nicht oder nur sehr begrenzt möglich. PtX-Produkte und Technologien bilden auf lange Sicht die einzige klimafreundliche und nachhaltige Alternative zu fossilen Kraftstoffen.

www.ptxlablausitz.de


RWTH Aachen University / Institut für Industrieofenbau und Wärmetechnik

Das Institut für Industrieofenbau und Wärmetechnik (IOB) der RWTH Aachen University ist ein international anerkanntes Forschungsinstitut mit der Aufgabe der Prozess- und Anlagenoptimierung auf den Gebieten der Herstellung, Verarbeitung und des Recyclings von Eisen und Stahl, NE-Metallen sowie Glas und Keramik. Die Forschungsschwerpunkte des IOB liegen u.a. in den Bereichen der Strömungs-, Verbrennungs- und Anlagentechnik sowie der Energie- und Stoffbilanzierung von Thermoprozessen mit einem Fokus auf Optimierung, Umwelttechnik und Verfahrensentwicklung.

www.iob.rwth-aachen.de


Siemens Energy Global GmbH & Co. KG

Die Siemens Energy AG ist eines der weltweit führenden Energietechnologieunternehmen. Es deckt mit seinem Portfolio an Produkten, Lösungen und Dienstleistungen nahezu die gesamte Wertschöpfungskette im Energiebereich ab – von der Stromerzeugung über die Übertragung bis hin zur Speicherung. Das Portfolio umfasst unter anderem konventionelle und erneuerbare Energietechnologien wie Gas- und Dampfturbinen, wasserstoffbetriebene Hybridkraftwerke sowie Stromerzeuger und Transformatoren.

https://www.siemens-energy.com/global/en.html 


TRIMET Aluminium SE

Als innovatives, mittelständisches Familienunternehmen entwickelt, produziert, recycelt, gießt und vertreibt TRIMET an neun Standorten moderne Leichtmetallprodukte aus Aluminium. Mehr als 2.400 Mitarbeitende sorgen gemeinsam mit Kunden dafür, dass Autos sparsamer, Flugzeuge leichter, Windräder und Stromanlagen effizienter, Bauwerke moderner und Verpackungen ökologischer werden. TRIMET bekennt sich zu sozialer und ökologischer Verantwortung und  leistet seinen Beitrag zu einer zukunftsfähigen Wirtschaft. 

www.trimet.de


visalvis GmbH Energieeffizienz und Energiemanagement Beratung

Die visalvis GmbH berät und auditiert Unternehmen aus verschiedenen Branchen in den Bereichen Energie-, Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement. In einem Kompetenz-Netzwerk arbeitet die visalvis GmbH bundesweit mit qualifizierten Beratern und Auditoren ebenso wie mit Zertifizierungsgesellschaften zusammen. Energiemanagement ISO 50001 und Umweltmanagement ISO 14001 sind dabei Schwerpunkte. Als Nachhaltigkeitsmanager begleitet die visalvis GmbH Unternehmen bei der Transformation hin zur Treibhausgasneutralität und arbeitet neben ökologischen Aspekten auch an sozialen und ökonomischen Themen.

www.visalvis.de


Wiegand-Glas

Die Wiegand-Glas Unternehmensgruppe ist ein Behälterglashersteller in Deutschland. 

In den vier Werken in Steinbach am Wald (Bayern), Ernstthal, Großbreitenbach und Schleusingen (Thüringen) produziert Wiegand-Glas täglich mehr als acht Millionen Glasbehälter für die Getränke- und Nahrungsmittelindustrie.

www.wiegand-glas.de


Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH / Cluster Energietechnik

Die Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB) ist Ansprechpartner für Investoren, ansässige Unternehmen und technologieorientierte Existenzgründungen im Land Brandenburg und bietet alle Leistungen zur Wirtschafts- und Arbeitsförderung aus einer Hand. Das Clustermanagement Energietechnik Berlin-Brandenburg fungiert als Scharnier zwischen Wissenschaft und Wirtschaft und stärkt die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Region Berlin-Brandenburg.

www.energietechnik-bb.de