Förderwegweiser Dekarbonisierung

Das BMU-Förderprogramm „Dekarbonisierung in der Industrie” unterstützt Projekte in energieintensiven Branchen, die schwer vermeidbare Treibhausgasemissionen durch den Einsatz innovativer Techniken möglichst weitgehend und dauerhaft reduzieren.
Auf dieser Seite finden Sie weitere bundesweite Förderangebote und EU-Programme im Bereich Klimaschutz für energieintensive Industrien mit den Förderschwerpunkten Energieeffizienz, Forschung und Entwicklung sowie Ressourcenmanagement.

Bundesförderung für Energie- und Ressourceneffizienz in der Wirtschaft

Förderinhalte

  • Modul 1 – Querschnittstechnologien
  • Modul 2 – Prozesswärme aus erneuerbaren Energien
  • Modul 3 – Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, Sensorik und Energiemanagementsoftware
  • Modul 4 – Energie- und Ressourcenbezogene Optimierung von Anlagen und Prozessen
  • Förderfähig sind in allen Modulen zudem Nebenkosten im Zusammenhang mit der förderfähigen Investition
  • Transformationskonzepte

Fördergeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Förderart

Investitionszuschuss oder Zinszuschuss zur Verbilligung eines Kredits

Kontakt

Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)
www.bafa.de

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
www.kfw.de

VDI/VDE-Innovation + Technik GmbH
www.wettbewerb-energieeffizienz.de

Förderkredite für Energieeffizienz in der Produktion

Förderinhalte

  • Bundesförderung für Energieeffizienz in der Wirtschaft: Energiekosten durch hocheffiziente Technologien minimieren (Investitionsmaßnahmen)
  • Bundesförderung für Energieeffizienz in der Produktion: Energiekosten im laufenden Betrieb einsparen (Modernisierungsinvestitionen)

Fördergeber

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Förderart

Kreditbetrag

Kontakt

Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
www.kfw.de

Förderwettbewerb Energieeffizienz

Förderinhalte

  • Bundesweite Förderung geplanter Investitionen in Maßnahmen zur CO2-Reduktion durch einen effizienteren Energieeinsatz
  • Umstellung auf erneuerbare Energien

Förderfähige Maßnahmen sind zum Beispiel:

  • Prozess- und Verfahrensumstellungen auf effiziente Technologien
  • Energetische Optimierung von industriellen und gewerblichen Anlagen und Prozessen
  • Maßnahmen zur Steigerung der Strom- oder Wärmeeffizienz
  • Verstromung von Abwärme oder außerbetriebliche Abwärmenutzung
  • Prozesswärmebereitstellung aus erneuerbaren Energien
  • Erwerb und Installation von Sensorik, Mess-, Steuer- und Regelungstechnik

Fördergeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Förderart

Zuwendungen

Kontakt

VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
www.wettbewerb-energieeffizienz.de

Horizont Europa

Förderinhalte

EU-Forschungsrahmenprogramm zur Umsetzung der Europäischen Klimaziele für Verkehr, Dekarbonisierung Energiesektor und Energieeffizienz von Gebäuden

Fördergeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Förderart

Zuwendung über Ausschreibung

Kontakt

EU-Büro des BMBF (EUB)
www.horizont-europa.de

Innovation Fund

Förderinhalte

  • EU-Innovationsfonds zur Förderung innovativer Projekte für klimafreundliche Technologien und Prozesse in allen energieintensiven Sektoren
  • Kommerzialisierung auch von kleineren oder weniger ausgereiften Projekten

Schwerpunkte:

  • Innovative kohlenstoffarme Technologien und Verfahren in energieintensiven Industrien, einschließlich Produkte, die CO2-intensive Verfahren ersetzen
  • CO2-Abscheidung und -Nutzung (CCU)
  • Bau und Betrieb von Carbon Capture and Storage (CCS)
  • Innovative erneuerbare Energien Generation
  • Energiespeicher

Fördergeber

Europäische Kommission, unterstützt von den Durchführungsstellen Europäische Exekutivagentur für Klima, Infrastruktur und Umwelt (CINEA) und der Europäischen Investitionsbank (EIB)

Förderart

Zuschüsse

Kontakt

Europäische Kommission
ec.europa.eu/inea/en/innovation-fund

IPCEI Wasserstoff

Förderinhalte

Bundesförderung von Projekten für Wasserstofftechnologien und -systeme für die Bereiche Erzeugung, Infrastruktur, Industrie und Nutzung, Mobilität

Fördergeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi),
Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI),
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Förderart

Zuwendung

Kontakt

Deutsche Energie-Agentur (dena),
Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW GmbH),
Projektträger Jülich (PtJ)
www.bmwi.de

KMU-innovativ

Förderinhalte

Bundesweites Forschungsprogramm für kleine und mittelständische Unternehmen mit den Schwerpunkten:

  • Produktionstechnologie
  • Ressourceneffizienz und Klimaschutz

Fördergeber

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Förderart

Zuwendung auf Kostenbasis

Kontakt

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
www.bmbf.de

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM)

Förderinhalte

  • Bundesweites technologie- und branchenoffenes Förderprogramm zur Stärkung der Innovationskraft und damit der Wettbewerbsfähigkeit mittelständischer Unternehmen
  • Gilt auch für Forschungseinrichtungen, die mit mittelständischen Unternehmen zusammenarbeiten

Fördergeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Förderart

Zuschüsse

Kontakt

Einzelprojekte: EURONORM GmbH
Kooperationsprojekte: AiF Projekt GmbH
Innovationsnetzwerke: VDI/VDE Innovation + Technik GmbH
www.zim.de

7. Energieforschungsprogramm der Bundesregierung

Förderinhalte

Bundesweite Förderung entsprechender Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit Anwendungspotential der gesamten Energiekette

Schwerpunkte:

  • Energiebereitstellung und -umwandlung, Transport und Verteilung einschließlich Speicherung, Energieeinsatz in verschiedenen Sektoren
  • Alternative Technologien für Transport und Verkehr
  • Verknüpfung verschiedener Sektoren
  • Weiterentwicklung und Anwendung digitaler Prozesse
  • Gefördert werden anwendungsnahe Forschungen (TRL 3-7) und Reallabore (TRL 7-9)

Fördergeber

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi)

Förderart

Zuwendungen

Kontakt

Projektträger Jülich (PtJ)
www.bmwi.de
www.energieforschung.de

Umweltinnovationsprogramm

Förderinhalte

  • Bundesweite Förderung von Projekten für großtechnische Anlagen mit Demonstrationscharakter
  • geplante Technik wird in Deutschland noch nicht angewendet oder bekannte Techniken werden neuartig kombiniert

Fördergeber

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU)

Förderart

Investitionszuschuss oder Zinszuschuss zur Verbilligung eines Kredits

Kontakt

Umweltbundesamt (UBA),
Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)
www.umweltinnovationsprogramm.de

Hinweis: Die hier aufgeführten Informationen bieten einen Einstieg in die sich rasch entwickelnde Förderlandschaft auf Bundes- und EU-Ebene. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Korrektheit. Beachten Sie daher unbedingt auch die Angaben und Hinweise auf den zu den einzelnen Förderprogrammen verlinkten Websites.