Zum Hauptinhalt springen
10.07.2023

Drei Fragen an... Lisa-Maria Okken und Felix Schmidt vom WWF

Lisa-Maria Okken (Foto) und ihr Kollege Felix Schmidt vom WWF Deutschland erläutern im Interview Transformationsanreize für die Stahlindustrie.

Im Interview sprechen die WWF-Politikberater Lisa-Maria Okken und Felix Schmidt darüber, wie der Europäische Emissionshandel als Investitionsanreiz in Transformationsmaßnahmen weiterentwickelt werden kann.

Lisa-Maria Okken und Felix Schmidt arbeiten als Policy Advisors Climate & Energy beim WWF Deutschland. Sie beschäftigen sich schwerpunktmäßig mit der Umgestaltung des Energiesektors sowie Politikinstrumenten und Technologien, die es für die Transformation zur Klimaneutralität braucht. In unserer Interviewreihe „Drei Fragen an...” sprechen sie über politische Stellschrauben für den Erfolg des Dekarbonisierungsprozesses in der Stahlindustrie.

Zum Interview

Kontakt

Susanne Baron
Koordinatorin Öffentlichkeitsarbeit
0355 47889-137 E-Mail schreiben weitere Informationen

Über die Interviewreihe

In der Rubrik „Drei Fragen an...” kommen Fachleute aus den energieintensiven Industrien zu Wort. Sie geben Einblick in branchenspezifische Aspekte der Dekarbonisierung und sprechen über Strategien für eine klimaneutrale Industrie.
Alle Interviews

Meldungen

  • 27.02.2024

    Georgsmarienhütte: Geförderte Anlage für grüne Stahlproduktion geht in Betrieb

    Im Stahlwerk Georgsmarienhütte nimmt die klimafreundliche Stahlproduktion Fahrt auf. Die erste Einzelstabvergütungsanlage, betrieben mit Grünstrom,…

  • Vier Personen sitzen aufgereiht auf Stühlen auf einer Bühne
    19.02.2024

    Rückblick: Das Jahr 2023 im KEI

    Ein Jahr voller Aktivitäten und Erfolge: Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2023 des Kompetenzzentrums Klimaschutz in energieintensiven Industrien…