Zum Hauptinhalt springen
18.09.2023

Fachforum Zement: Akzeptanzstrategien für die Transformationsprozesse in der Branche

Screenshot der Videokonferenz des Fachforums Zement
Diskussion im virtuellen Konferenzraum beim 4. Fachforum Zement.

Zur vierten Ausgabe des KEI Fachforums Zement kamen knapp 60 Fachleute der Zementindustrie digital zusammen. Gemeinsam diskutierten sie am 12. September 2023 verschiedene Akzeptanzstrategien für die Transformationsprozesse in der Zementbranche.

In zwei Kurzvorträgen sind infrastrukturelle, gesellschaftliche und politische Herausforderungen der Zementindustrie bei der CO2-Abscheidung und -Speicherung beleuchtet worden. Der Thematik nährten sich die Referenten aus zwei unterschiedlichen geografischen Perspektiven: Per Brevik (Responsible for Permits and Governmental Affairs, Heidelberg Materials Norway) stellte einerseits das Pilotprojekt „Brevik CCS” für eine CO2-Abscheideanlage im norwegischen Zementwerk Brevik vor. Dr. Helmut Leibinger (Leiter, Net Zero Emission Labs) sprach anschließend anderseits zum CO2-Startnetz Bayern. Benannt wurde unter anderem eine klare Kommunikation mit der Gesellschaft als entscheidendes Instrument zur Akzeptanzsteigerung bei dem Ausbau von Anlagen und Infrastrukturen.

In einer anschließenden Paneldiskussion mit weiteren geladenen Expert*innen aus Industrie, nichtstaatlichen Organisationen, Zertifizierungsstelle und Start-Up konnten die Veranstaltungsteilnehmenden Fachfragen direkt an die Anwesenden richten und gemeinsam erörtern. Ein zentrales Ergebnis des digitalen Austausches: Carbon Capture and Storage (CCS) sollte nur eingeschränkt Anwendung finden und dies ausschließlich für unvermeidbare Emissionen. Besonders kontrovers diskutiert wurde die Anerkennung vom Carbon Capture and Utilization (CCU) als Emissionsminderung im Europäischen Emissionshandel (ETS).

Neben dem Thema der grünen Leitmärkte ging es im Austausch auch um die Vorbildfunktion der öffentlichen Beschaffung als Instrument zur Förderung von Nachfrage und Akzeptanz für nachhaltige Bauprodukte am Markt. Als relevant für das Erreichen einer höheren Akzeptanz der Transformationsprozesse in der Zementindustrie sahen die Teilnehmenden darüber hinaus Beteiligungsprozesse sowie einen transparenten Dialog mit der Gesellschaft und den Branchenbeschäftigten an. Wichtig für das Gelingen des Umbaus ist die Betrachtung entlang der gesamten Wertschöpfungskette von Zement – von der Produktion über die Zertifizierung bis hin zum Bauen.

Videoaufzeichnung der Veranstaltung

Screenshot der Videokonferenz des Fachforums Zement

Diese Inhalte können nicht angezeigt werden, da die Marketing-Cookies abgelehnt wurden. Klicken Sie hier , um die Cookies zu akzeptieren und das Video anzuzeigen!

Videomitschnitt des 4. KEI Fachforums Zement am 12. September 2023.

Meldungen

  • 27.02.2024

    Georgsmarienhütte: Geförderte Anlage für grüne Stahlproduktion geht in Betrieb

    Im Stahlwerk Georgsmarienhütte nimmt die klimafreundliche Stahlproduktion Fahrt auf. Die erste Einzelstabvergütungsanlage, betrieben mit Grünstrom,…

  • Vier Personen sitzen aufgereiht auf Stühlen auf einer Bühne
    19.02.2024

    Rückblick: Das Jahr 2023 im KEI

    Ein Jahr voller Aktivitäten und Erfolge: Rückblick auf das ereignisreiche Jahr 2023 des Kompetenzzentrums Klimaschutz in energieintensiven Industrien…